• A Capella Ensemble, Chor, Isabelle Voßkühler, Judith Simonis, Holger Marks, Axel Scheidig
  • A Capella Ensemble, Chor, Isabelle Voßkühler, Judith Simonis, Holger Marks, Axel Scheidig

Willkommen bei Berlin´s 4

 

Das a-cappella-Ensemble für Evergreens, Jazz, Klassik, Pop, Oldies, und Schlager.

 

a-cappella - das ist reiner, purer Gesang, Klangfülle aus der Stimme. Ohne instrumentale Begleitung.

 

Wir sind ausgebildete Sänger*innen und singen alles, was Freude macht und für gute Laune sorgt.

Ob Geburtstags- oder Hochzeitsfeier, fröhlicher oder trauriger Anlass, Firmenseminar oder einfach als Überraschung: Mit uns wird Ihre Veranstaltung zu einem besonderen, unvergesslichen Erlebnis.

 

Hören und sehen Sie gerne bei uns herein - unten finden Sie einige Bilder und Hörproben.

 

Portraits

 

Isabelle Voßkühler, Sopran

 

Isabelle Voßkühler, Sopran

 

Isabelle Voßkühler erhielt bereits als Kind Klavier- und Flötenunterricht sowie Gehörbildung. Mit fünfzehn Jahren begann sie, ihre Stimme bei Prof. Dr. H. Brauer ausbilden zu lassen.

 

Nach dem Abitur ging sie nach Musikwissenschaft- und Romanistikstudium zum Gesangsstudium zu Prof. Jutta Schlegel an die Hochschule für Musik Hanns Eisler.
Schon während ihres Studiums, das sie 1998 abschloss, war sie Mitglied im Ernst-Senff-Chor, in dessen Konzerten sie auch mit kleinen solistischen Aufgaben betraut wurde.

 

Sie ist in Konzerten unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Sir Simon Rattle, Mikhail und Vladimir Jurowski, Marek Janowski, Kent Nagano, Ingo Metzmacher, Daniel Harding und Nikolaus Harnoncourt häufig mit kleinen Solo-Rollen zu hören. Überdies wirkte sie einige Jahre in zeitgenössischer Musik gewidmeten Konzerten des ensembles Intégrales mit.

 

Sie sang als freie Mitarbeiterin im RIAS-Kammerchor, im NDR-Chor, im Collegium Vocale Gent und ist seit 1997 Mitglied beim Rundfunkchor Berlin.

 

Judith Simonis, Alt

 

Judith Simonis, Alt

 

Judith Simonis studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Trossingen/Baden Württemberg und wurde bei Frau Prof. Anneliese Fried an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin als Opern- und Konzertsängerin ausgebildet.

 

2002 war Judith Simonis Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes in Berlin.

2004 wurde sie Preisträgerin des internationalen Gesangswettbewerbes der Kammeroper Schloss Rheinsberg.

 

Als Studierende war sie bereits an renommierten Konzertorten in Mozarts Requiem, Mendelssohns Elias und Lobgesang und mit Bachkantaten zu hören.

 

Es folgten Gastverträge am Theater am Ring in Villingen in Baden-Württemberg und am Theater in Magdeburg, außerdem Engagements u.a. zu den Festspielen in Avignon und Edinburgh, nach Paris, Lille, Antwerpen und an die Brooklyn Academy of Music in New York.

 

Seit 2004 ist sie Mitglied beim Rundfunkchor Berlin.

 

 

Holger Marks, Tenor

 

Holger Marks, Tenor

 

Holger Marks studierte Gesang bei Marga Schiml und James Wagner an den Musikhochschulen Karlsruhe und Hamburg.
Meisterkurse belegte er bei James Taylor, Jean Claude Malgoire sowie bei Joan Morris und William Bolcom.

 

Seither ist er mit zahlreichen Engagements als Opern- und Konzertsänger auf Bühnen in Deutschland, Europa und Übersee tätig.

 

2010 feierte er seine Debuts beim Simon Bolivar Orchestra in Caracas/Venezuela und bei den Berliner Philharmonikern, bei denen er seither immer wieder für Solo Parts verpflichtet wird. So unter anderem unter Pierre Boulez, Seiji Ozawa oder Sir Simon Rattle.

 

Einer weiteren Leidenschaft, der Popularmusik, trägt Holger Marks durch seine Mitgliedschaft in einigen Pop- und Jazzensembles Rechnung.
Bisher entstanden im Rahmen seiner solistischen Tätigkeit Aufnahmen für das ZDF, Arte, 3sat, France Musique, den SWR, RBB und den NDR sowie für CD-Produktionen.

 

Seit 2008 ist Holger Marks festes Mitglied beim dreimaligen Grammy-Gewinner Rundfunkchor Berlin.

Axel Scheidig, Bassbariton

 

Axel Scheidig, Bassbariton

 

Axel Scheidig begann seine musikalische Ausbildung an der Spezialschule für Musikerziehung und beim Rundfunk-Jugendchor Wernigerode. Es folgte das Studium für Gesang und Musiktheater bei Helga Bante an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar.

 

Er besuchte Gesangkurse u.a. bei Barbara Schlick, Kurt Moll, Siegfried Lorenz und Jakob Stämpfli. 1997 war er Preisträger beim Internationalen Händel-Wettbewerb in Halle sowie 1998 beim Deutschen Musikrat mit dem von ihm mitgegründeten Vokalensemble Die Weimarer Hofsänger. Zahlreiche Aufnahmen, Konzerte und Gastspiele im In-und Ausland belegen seine Erfahrung in der Kammermusik. Als Solist trat er bereits während seines Studiums in Weimar an Thüringer Theatern auf und sang später als Solist unter Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Simon Halsey, Marek Janowski, Marc Minkowski und Gijs Leenaars, u.a. in der Berliner Philharmonie, bei den Osterfestspielen Salzburg, beim Festival d’Aix-en-Provence, in der Sala São Paulo oder im Teatro Colón.

 

Er ist Mitglied des Vokalensembles Vokalzeit. Beim Grand Prix of Nations Berlin 2017 war er als Juror vertreten.

 

Axel Scheidig ist seit 2005 Mitglied beim Rundfunkchor Berlin und arbeitete zuvor bei denen anderer Sender.

 

Impressionen

 

 

Hörproben

 

Hier können Sie Demoaufnahmen verschiedener Songs hören.

 

Hörprobe The lion sleeps tonight
 
»The Lion Sleeps Tonight«
Liebeskummer lohnt sich nicht
 
»Liebeskummer lohnt sich nicht«
Smile
 
»Smile«
Hörprobe Nice Work If You Can Get It
 
»Nice Work If You Can Get It«
Hörprobe The Little Green Lane
 
»The Little Green Lane«

 

Besuchen Sie uns bei Facebook und Instagram, um aktuelle Videos, Beiträge, Spaß und Freude mit uns zu erleben!